IMG_8592.JPG

ZAUBERKRÄUTER             BLOG

 

Naturkosmetik, Kräuter & Räuchern

Von der Theorie bis zum fertigen Naturkosmetik-Produkt, von magischen Räucher-Traditionen bis hin zu selbst gemachtem Räucherwerk und vielem mehr - entdeckt hier meine liebsten Rezepte und Wissenswertes zu den Themen:

  • juliaundihrekräuter

Wärmende Chili-Salbe selber machen

Aktualisiert: 18. Feb.

Einen wärmenden Chili-Balsam gegen Verspannungen und Muskelschmerzen kann man ganz leicht selbst herstellen.

Seit ich die Chili-Salbe mit Chilis aus dem eigenen Garten das erste Mal hergestellt habe, möchte ich sie nicht mehr missen. Ich verwende sie immer zum Einreiben bei Muskelschmerzen und Verspannungen.


Selbst gemachte Chili-Salbe zum Einreiben bei Verspannungen.
Selbst gemachte Chili-Salbe zum Einreiben bei Verspannungen.

Die Zutaten für die selbst gemachte Chili-Salbe:

  • 1oo Gramm Olivenöl

  • 5 Gramm getrocknete scharfe Chilis

  • 10 Gramm Bienenwachs

  • 5 Gramm Sheabutter (oder einfach ein gehäufter Teelöffel Sheabutter)

  • (eventuell 1 Gramm Vitamin E Öl (Tocopherol), um die Haltbarkeit des Öls zu verlängern)


Zutaten fselbst gemachte Chili-Salbe: getrocknete Chilis, Olivenöl, Bienenwachs und Sheabutter.
Die Zutaten für die selbst gemachte Chili-Salbe: getrocknete Chilis, Olivenöl, Bienenwachs und Sheabutter.

Schritt 1: Das Chili-Öl

Als ersten Schritt wird das Chili-Öl, die Basis für unser Rezept, hergestellt. Dafür schneide ich 5 Gramm getrocknete Chilis möglichst klein. Wichtig ist, dass es scharfe Chilis sind.


Wer einen Mörser hat, kann die Chili-Teile dann noch etwas im Mörser bearbeiten, es funktioniert aber auch ohne diesen Arbeitsschritt - alternativ kan man die Chilis einfach mit der Messerspitze etwas anquetschen. Dann kommen die Chilis in das Olivenöl und werden als Warmauszug im Öl ausgezogen.


Dafür kommt das Olivenöl mit den Chilis auf den Herd in ein Wasserbad, das erhitzt wird. Bei diesem Schritt ist es gut, wenn man ein Thermometer zur Hand hat. Das Öl sollte immer eine Temperatur zwischen 60 und 80 Grad haben.


Das Öl bleibt dann für 45 Minuten auf dem Herd, wobei man die Temperatur stets im Bereich zwischen 60 und maximal 80 Grad Celsius halten sollte. Auf keinen Fall sollte das Öl kochen.


Nach 45 Minuten wird das Öl vom Herd genommen und mit einem Tuch abgedeckt. Jetzt lassen wir es über Nacht stehen, damit die Chilis noch im Öl nachziehen können.


Wenn man das Öl kostet, sollte man schon eine klare Schärfe spüren.


Am nächsten Tag, wenn das Chiliöl fertig gezogen ist, kann es abgeseiht werden. Dafür verwendet man ein ganz feines Sieb oder noch besser einen Tee- oder Kaffeefilter, damit auch winzige Pflanzenteile ausgefiltert werden können.




Schritt 2: Die Chili-Salbe

Wenn das Öl fertig ist, können wir mit der Herstellung des Balsams beginnen.


Zuerst wird das Bienenwachs zum Öl hinzugegeben und wird im Öl auf dem Herd im Wasserbad geschmolzen. Mit der Sheabutter warten wir noch etwas, da sie Hitzeempfindlich ist.


Sobald das Bienenwachs geschmolzen ist, kann die Sheabutter gut untergrührt werden, bis sie geschmolzen ist. Dann kann die Masser aus dem Wasserbad genommen werden. Möchte man Vitamin E Öl hinzufügen, rührt man es jetzt unter, da es stark hitzeempfindlich ist.


Dann wird die fertige Salbe in flüßigem Zustand in eine saubere Salbendose abgefüllt. Bevor die die Salbendose geschlossen wird, sollte man die fest werden und gut auskühlen lassen, damit sich durch die Wärme kein Kondenswasser bildet.


Und fertig ist die Chili-Salbe - wunderbar zum Einreiben bei Verspannungen!


Vorsicht: die Salbe sollte nicht ins Gesicht oder die Augen gelangen, da sie stark brennt. Auch bei offenen Wunden und Kratzern muss man deswegen vorsichtig sein.

Wärmender Chili-Balsam für Muskelverspannungen.
Wärmender Chili-Balsam für Muskelverspannungen.

Video-Anleitung:

Das ganze Rezept step by step gibt es auch auf meinem YouTube-Kanal:


ALLE BEITRÄGE