top of page
IMG_8592.JPG

ZAUBERKRÄUTER             BLOG

Anker 1

Naturkosmetik, Kräuter & Räuchern

Von der Theorie bis zum fertigen Naturkosmetik-Produkt, von magischen Räucher-Traditionen bis hin zu selbst gemachtem Räucherwerk und vielem mehr - entdeckt hier meine liebsten Rezepte und Wissenswertes zu den Themen:

Feuchtigkeitsspendendes Hagebutten-Hautöl fürs Gesicht

Aktualisiert: 28. Dez. 2023

Feuchtigkeitsspendend und voller Vitamin E: Jojobaöl, Rizinusöl und Hagebutten sind als Hautöl eine Power-Kombination, die die Haut geschmeidig machen.

Pflegendes Hagebutten-Hautöl für eine geschmeidige Haut.
Pflegendes Hagebutten-Hautöl für eine geschmeidige Haut.

Hagebutten in der Hautpflege

Hagebutten sind wahre Hautpflege-Alleskönner. Sie werden dank ihrer Inhaltsstoffe besonders gerne in der Anti-Aging-Pflege eingesetzt. Denn sie runterstützen die Regeneration des Hautgewebes sowie die Hautelastizität.


Darüber hinaus verfügt das Öl der Hagebutten über viele Vitamine, enthält Antioxidantien, die die Kollagenbildung unterstützen, und spendet Feuchtigkeit und es wird ihm auch hautglättende Eigenschaften zugesagt. Das Öl daher gerne eingesetzt, um Falten und Hautalterung zu mildern.


Und die Wirkstoffe der Hagebutten sollen auch noch narbenverringernde Wirkung haben.


Hagebutten Naturkosmetik
Die Hagebutten sind die Scheinfrüchte der Wildrosen und können im Herbst und Winter geerntet werden.

Das Rezept für das Hagebutten-Hautöl

Für 50 Gramm Hagebutten-Gesichtsöl:



Das Hagebutten-Hautöl ist also ganz einfach hergestellt, alles, was man braucht sind Hagebutten-Ölauszug und etwas Rizinusöl.


Jojobaöl ist eines meiner Lieblingsöle für das Gesicht. Es ist streng genommen ein flüssiges Wachs und hat einen sehr hohen Vitamin E-Gehalt. Das heißt, es ist nicht nur voller Antioxidantien, die die Haut pflegen und schützen, es ist auch sehr stabil und wird praktisch nicht ranzig.


Auch das Rizinusöl ist reich an Vitamin E und spendet der Haut intensiv Feuchtigkeit.


Sowohl Rizinusöl als auch Jojobaöl gelten als nicht komedogen. Das heißt, sie verstopfen die Poren nicht und können auch gut von öligen Hauttypen verwendet werden.


Beide Öle ziehen schnell in die Haut ein, ohne einen öligen Film zu hinterlassen.


Hagebutten-Gesichtsöl selber machen
Die Zutaten für das Hagebutten-Gesichtsöl.

Hagebutten-Hautöl herstellen

Im ersten Schritt wird der Hagebutten-Ölauszug hergestellt. Ich mache einen warmen Ölauszug und verwende dafür die frisch gepflückten Hagbebutten.


Ich schneide die beiden Enden ab und schneide die Hagebutten in der Mitter einmal durch und gebe sie ins Öl. Das Öl mit den Hagebutten kommt dann auf den Herd in ein heißes Wasserbad. Ich halte die Temperatur des Öls für eine Stunde bei 40 Grad und lasse das Öl mitsamt Hagebutten dann über Nacht abgedeckt stehen. Am nächsten Tag erhitze ich das Öl noch einmal für einer Stunde auf maximal 40 Grad und dann kann es abgeseiht werden.


Wichtig: Das Öl muss unbedingt durch einen Teefilter abgeseiht werden, damit die kleinen Juckenden Härchen der Hagebutten nicht im fertigen Öl landen!


Dann kommt das Rizinusöl dazu und wird gut mit dem Hagebutten-Ölauszug vermischt- fertig!



Hagebutten-Gesichtsöl Rezept
Das fertige Hagebutten-Gesichtsöl.

Ich verwende das Öl in der Früh und am Abend und massiere es in die gereinigte noch feuchte Gesichtshaut ein. (Das Wasser hilft dem Öl besser in die Haut einzuziehen.) Doch das Öl zieht auch auf trockener Haut schnell ein und hinterlässt ein seidenweiches Hautgefühl.


Video-Anleitung:

Persönlich ist es oft einfacher erklärt. In diesem Video zeige ich, wie ich den Hagebutten-Ölauszug und das Hagebutten-Hautöl fürs Gesicht herstelle.


Anmerkung: Manche Links können Affiliate-Links enthalten, es entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Vielen Dank, dass ihr meinen Kanal unterstützt.



Disclaimer: Ich bin keine Medizinerin oder Kosmetikerin, ich teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen nach bestem Wissen und Gewissen, es handelt sich hier nicht um Empfehlungen für medizinische oder kosmetische Behandlungen, dafür muss man immer einen Arzt oder Apotheker aufsuchen. Es wird keine Haftung übernommen.

Comments


ALLE BEITRÄGE
IMG_5385.jpg
bottom of page